Tierische Liebe

Original: Tierische Liebe 1996

Start 29.08.1996 Bundesstart
Regie Ulrich Seidl
Darst Renée Felden, Franz Dolesch, Franz Holzschuh, Peter Kristek
Text In ärmlichen Wiener Wohnsiedlungen folgt Regisseur Ulrich Seidl Menschen und ihren Haustieren durch den Alltag. Da ist ein Paar, das sich die Tiere zum Vorbild nimmt, um lustvoll die eigenen, ursprünglichsten Triebe wiederzuentdecken. Oder der eben entlassene Sträfling, der seine Frustration über die Beziehung zu seiner Freundin an ihrem Frettchen auslässt. Was das Leben dieser Personen verbindet, ist das Scheitern zwischenmenschlicher Beziehungen. In ihrer Einsamkeit und Ernüchterung ersetzen die Tiere auf manchmal nahezu groteske Weise Gesprächs- und Schmusepartner ...
Poster