Zauber der Venus Großbritannien Japan USA

Original: Meeting Venus 1991

Start 18.09.1991 US-Start
Regie István Szabó
Darst Glenn Close , Niels Arestrup, Kiri Te Kanawa, René Kollo, Hkan Hagegrd, Waltraud Meier
Text Der ungarische Dirigent Zoltan Szanto kommt nach Paris, um eine multinationale "Tannhäuser"-Inszenierung einzustudieren. Das aus Europäern und Amerikanern bestehende Ensemble begrüßt ihn begeistert, doch nicht alle teilen des Maestros bedingungslose Hingabe an die Musik: Gewerkschaftsauflagen, Sprachprobleme, Intrigen und nationale Eifersüchteleien gefährden das ehrgeizige Projekt. Die schwedische Diva Karin Anderson gebärdet sich äußerst kapriziös. Zwischen ihr und Szanto entbrennt jedoch bald eine leidenschaftliche Liebesaffäre, was zum Zerwürfnis mit Szantos Familie führt. Am Ende zählt nur der Erfolg der Premiere, die allerdings vor dem geschlossenen "Eisernen Vorhang" stattfinden muß.
Poster